Herzlich willkommen beim TSV Klausdorf

Der TSV Klausdorf bietet als größter Sportverein in der Stadt Schwentinental ein vielfältiges Sportangebot für Jung und Alt. In den 14 Abteilungen von B wie Badminton bis T wie Tischtennis bleibt für Freizeitsportler ebenso wie für ehrgeizige Wettkämpfer kaum ein Wunsch nach sportlicher Betätigung offen. Unsere „Kleinen" erlernen im TSV das Schwimmen, werden „schlau durch Turnen" oder entwickeln sich begleitet von ihren Eltern zu Nachwuchsjudokas, wenn sie nicht gleich voll in eine der coolen Einzel- oder Mannschaftssportarten einsteigen.
Auch die „Großen" haben die Qual der Wahl zwischen sportlichen Herausforderungen und einer bunten Palette von Angeboten, um bis ins hohe Alter fit zu bleiben.

Natürlich kommt im TSV die gesellige Komponente keineswegs zu kurz: Nicht nur auf vielen „Events", auch beim Training lernt man Leute kennen und pflegt hinterher beim „Klönsnack" seine Kontakte. Neugierig geworden? Dann nutzen Sie doch das umfangreiche Informationsangebot auf der TSV-Homepage und auf den einzelnen Abteilungsseiten. Infos gibt es selbstverständlich auch in der Geschäftsstelle, wo es wie überall im TSV heißt:


Wir bewegen Schwentinental!

Liebe Mitglieder,

 

in der Januar Sitzung hat der Vorstand des TSV Klausdorf beschlossen, sich an der Demonstration gegen Rechtsextremismus am Sonntag, 11. Februar, um15.00 Uhr in Plön, mit einer Delegation von Sportlerinnen und Sportlern zu beteiligen.

 

Unser Motto: „Der TSV Klausdorf ist bunt.“ Will heißen: Alle Mitglieder, egal welcher ethnischen Herkunft sind bei uns willkommen, Als größter Sportverein im Kreis Plön stehen wir für die Werte unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung ein. Deshalb gibt es in unserem Sportverein keinen Platz für Rassismus, Antisemitismus, Hass und Intoleranz.

Mit unserer Teilnahme an der Demonstration wollen wir genau dieses öffentliche Zeichen setzen. Sportliches Verhalten, Fairplay und gegenseitiger Respekt sind die Maßstäbe

unseres Handelns. Deshalb ist rechtsradikales Gedankengut unvereinbar mit den Werten des Sports.

 

Ein breites Bündnis aus Vereinen, Verbänden, Kirche und politischen Parteien hat zur kreisweiten Demonstration gegen Rechtsextremismus aufgerufen. Kreispräsidentin Hildegard Mersmann (CDU) und Probst Erich Faehling halten um 15.00 Uhr auf dem Plöner Marktplatz Ansprachen. Danach zieht der Demonstrationszug durch die Fußgängerzone und B76.

 

Wir würden uns freuen, wenn sich viele von Euch unserer Delegation anschließen. Wir treffen uns am Sonntag, um 14:30 Uhr am Plöner Bahnhof. Von dort aus schließen wir uns dem Demonstrationszug an.

 

 

Dietmar Luckau

(1. Vorsitzender)

Aktuelles aus dem Verein

Wolltest du schon immer mal wie Fred Astaire oder Ginger Rogers steppen? Oder hast du einfach Lust, das Tanzbein zu schwingen und etwas Neues auszuprobieren? Der TSV Klausdorf macht´s möglich: Komm´ zum Schnuppern und freue dich auf abwechslungsreiche Tanzstunden mit viel Bewegung, Spaß und jeder Menge guter Laune.

 

Noch keine Erfahrung im Steppen? Das wird sich bald ändern! Die qualifizierte und passionierte Stepptänzerin Anja Saathop freut sich auf dich. Der einstündige Kurs beginnt am Montag, 4. März, um 17.30 Uhr im Erdgeschoss des Turms der Astrid-Lindgren-Schule im Klausdorf.

 

Der Kurs ist für alle Mitglieder der Abteilung Fitness & Gesundheit kostenlos und Nichtmitglieder sind zum Ausprobieren herzlich eingeladen. Weitere Infos hierzu erhältst du an den Kurstagen, immer montags von 17.30 bis 18.30 Uhr, direkt vor Ort oder auf der Homepage des TSV unter Fitness & Gesundheit.

 

Viel Freude beim Tanzen wünscht die Abteilung Fitness & Gesundheit

 

Mit einem kleinen Restkader von 17 Feldspielern starteten wir in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Die
Hinserie ist sportlich nicht so verlaufen, wie wir das selber von uns erwartet hatten. Daher war das Ziel sich
bestmöglich vorzubereiten um eine ordentliche Rückserie zu spielen und besser zu punkten als im ersten
Halbjahr. Außerdem galt es aufgrund der dünnen Personaldecke alle Spieler heil und fit durch die Vorbereitung zu
bringen, was größtenteils auch gelang. Belastung und Intensität wurden ein wenig zurückgeschraubt und Minuten
altersgerecht verteilt.

 

Am ersten Wochenende gab es einen Doppeltest. Zuerst unterlagen wir am Freitag Abend gegen Slesvig IF mit 1-
2. Hier zeigten sich alte Muster und Probleme, die auch in der Hinserie ursächlich dafür waren, dass wir einige
Punkte liegen ließen. Am Sonntag gewannen wir gegen Dänischenhagen mit 3-0. In diesen Spielen kamen auch
schon die 3 A-Jugendlichen Marcel Kralitzsch, Yasin Akbulut und Anthony Voss (traf zum 3-0 gegen D´hagen) zu
ihren Debuts im Herrenbereich.

 

Eine Woche später hatten wir den Oberligisten vom Eckernförder SV zu Gast. Nachdem wir den Platz vom Schnee
befreit hatten, entwickelte sich eine temporeiche und ansehnliche Partie, welche der Gast am Ende mit 4-2
gewann.

 

Nach einer weiteren Woche Training kam der Preetzer TSV an den Aubrook und fuhr mit einem 1-9 wieder nach
Hause. Sicherlich der beste Auftritt der Vorbereitung, in dem es nach der Pause aber auch eine ca. 20-minütige
Phase gab, wo wir erneut in alte Muster verfielen.

 

Zum Abschluss der Vorbereitung testeten wir beim Tabellenführer der LL Holstein in Eutin. Am Ende gewannen
die Gastgeber absolut verdient mit 5-2 auf Rasen in ihrem Stadion. Eutin 08 zeigte, dass sie am Ende verdient in
die Oberliga aufsteigen werden.

 

Bis auf kleinere Wehwehchen, Krankheiten und urlaubsbedingte Abwesenheiten konnten wir unser Ziel erreichen
alle heil durch die Vorbereitung zu bringen. In den Trainingseinheiten haben sich auch immer schon die Talente
aus der A-Jugend präsentieren dürfen. Nun wird sich im März zeigen, wie gut es uns gelungen ist die Mannschaft
auf eine hoffentlich erfolgreichere Rückrunde vorzubereiten. In den ersten 4 Spielen haben wir in jeder Partie
etwas gutzumachen. Egal ob Friedrichsberg, Kropp, Rotenhof oder Molfsee, wir wollen eine bessere
Punktausbeute als den einen Punkt aus der Hinserie.

 

Dennis Trociewicz, Trainer der Liga-Mannschaft

Henriette Becker startet mit einer persönlichen Bestleistung in den Mehrkampf. Im Hochsprung übersprang sie die 1.40 m. Über die 60m Hürden konnte sie weitere Punkte einsammeln, leider war der Weitsprung diesmal nicht so erfolgreich. Dort konnte sie erst im 3. Versuch eine  ansprechende Weite erzielen. Mit Kugelstoßen und dem 800m-Lauf beendete Sie eine guten 5-Kampf mit dem 14.Platz von 31 Teilnehmerinnen der U16.

Amdi Gaye nutzte den Mehrkampf um sich für die DM im Hochsprung vorzubereiten.

Birgit Reinke-Wiese und Simone Braun starten am Sonntag über 800m und 3000m,sie gewannen beide Läufe in ihren Altersklassen. Dies war ihre erste Bewährungsprobe, es folgen nun die DM und die EM in Polen Mitte März.

 

Nach dem die Hallensaison für unsere jüngeren AK-Athleten mit den Landesmeisterschaften bereits sehr erfolgreich lief, folgten nun für einige Sportler noch die norddeutschen Meisterschaften oder die LM im Mehrkampf. Auch unsere Masters werden in den nächsten Wochen ins Geschehen einsteigen.

Im Hochsprung konnte gestern Amdi Gaye sein Können unterstreichen und gewann den norddeutschen Meistertitel im Hochsprung.

Herzlichen Glückwunsch


Am 14. Januar gelang unserer U15/C-Jugend ein besonderer Erfolg:
Die Oberliga-Mannschaft von Trainer Frank Schmitz wurde Hallenmeister im Futsal des KFV Kiel!

Nach 5 Spielen standen 11 Punkte und 7:1 Tore in der Tabelle. So konnte das Klausdorfer Team voller Stolz den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Die Mannschaften von Concordia Schönkirchen, TSV Kronshagen, Kieler MTV, Heikendorfer SV und dem TSV Altenholz mussten sich mit den Plätzen hinter Klausdorf begnügen. Bedenkt man, dass unsere Jugendmannschaften kaum Trainingsmöglichkeiten in der Halle haben, so ist dieser Erfolg umso erfreulicher. Futsal ist ein reines Hallenspiel ohne Bande, bei dem der technische Fußball im Mittelpunkt steht. Grätschen ist dabei nicht erlaubt. Auch der Spielball ist kleiner (Größe 4) und wiegt mit 410 bis 440 Gramm genauso viel wie ein gewöhnlicher Ball (Größe 5), ist aber dem Hallenboden angepasster und springt weniger.

Bleibt zu hoffen, dass dieser Erfolg der Mannschaft weiteres Selbstvertrauen auch bei den anstehenden Punktspielen in der Oberliga SH gibt.

Der Abteilungsvorstand Fußball ist jedenfalls stolz auf Euch, Jungs,
und gratuliert ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Klaus Schnoor

Bereits letztes Wochenende starteten die ersten Landesmeisterschaften für die Aktivenklasse. Nach längerer Wettkampfpause stieg Amdi Gaye ins Geschehen ein. Bei den Männern belegte er mit 2,01m Platz 2. Zuletzt konnte er bereits bei einem WK in Bad Segeberg mit 2,02m eine stabile Leistung zeigen.

Dieses Wochenende gab es den Startschuss für die Jugendlichen der U20/U16 und jünger.

In der U20 konnte Amdi Gaye seinen Höhenflug fortsetzen: mit 2,04m belegte in der U20 Platz 1 und  über die 60mHü und im Stabhochsprung belohnte er sich mit Bronze.

Auch konnten unsere Mittelstreckler überzeugen:

Über 800m wurde Johanna Bendschneider Vizelandesmeisterin der U16 beider Landesverbände und 1. in der SH-Wertung..

Theo Samuel Doerr (mU14), unser Neueinsteiger in dieser Wintersaison, konnte sich gleich auf das Podest kämpfen und lief mit 11:04,00min über 3000m auf Platz 1 in der SH-Wertung! Leider traten weniger als 3 SH-Athleten an und somit wurde der Meisterschaftsstandart nicht erreicht.

Klara Peetz (wU14) lief ein couragiertes Rennen über 2000m und konnte sich auch mit Platz 1 in der SH-Wertung belohnen. Über die selbe Distanz wurde Safia Ariba (wU15) Drittplazierte.

Über die 60mHü schaffte es Henriette Becker ins Finale und wurde dort 6. Im Weitsprung erreichte sie Platz 8.

Lina Stölting sprang mit 1,45m hoch und belegt ebenfalls Platz 6.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und Teilnehmern sowie Trainern und unterstützenden Eltern!

Reha-Sport

Rehabilitationssport bietet die Möglichkeit im Kreise anderer aktiv an einer Verbesserung der eigenen Gesundheit zu wirken. Durch Bewegung, Sport und Spiel wird gemeinsam die Bewegungsfähigkeit verbessert, Kraft und Ausdauer gestärkt, die Arbeitsfähigkeit und der Verlauf von Krankheiten positiv beeinflusst....

Mehr erfahren

Kinder- und Jugendschutz

Die Themen „Kinderschutz“ und „Kindeswohl“ sind immer aktuelle Themen in der Gesellschaft. Alle gesellschaftlichen Gruppen sind aufgefordert aktiver zu werden, um Kindern und Jugendlichen ein gewaltfreies Aufwachsen zu ermöglichen und somit das Wohlergehen und eine gesunde Entwicklung zu fördern.

Mehr erfahren

Sportpolitik

In diesen Tagen und Wochen werben die verschiedenen Parteien und Wählergemeinschaften um die Gunst der Schwentinentaler Bürgerinnen und Bürger und um deren Wählerstimmen zur Kommunalwahl am 14.Mai 2023.

 

 

Mehr erfahren

Partner