Kanuausbildung beim TSV Klausdorf

Ob du zu den Anfängern im Kanusport gehörst, oder auch schon ein alter Hase bist, du kannst in der Kanuabteilung des TSV Klausdorf Ausbildungskurse absolvieren und Sportabzeichen erhalten. Für die Anfänger bieten wir jedes Jahr unseren Einsteigerkurs an. In diesem Kurs gibt es die Möglichkeit, das DKV Sportabzeichen „EPP Basisstufe“ zu erwerben. Den Kanueinsteigern empfehlen wir, den Einsteigerkurs zu belegen und damit einen gelungen Start in den Kanusport zu erhalten.

Weiterhin bieten wir auch die DKV Sportabzeichen der Stufe EPP1 und EPP2 an. Die Inhalte der einzelnen Stufen und die Anforderungen könnt ihr auf den Seiten des Deutschen Kanuverbands (DKV) oder über die oberen Links einsehen.

Weitere Informationen dazu erhaltet ihr von Thomas Kolb.
-> Schreibe Thomas eine Nachricht.

Paddeln für Einsteiger

Beginn des nächsten Kurses: 23.04.2020

Für Anfänger ab einem Alter von 15 Jahren bietet sich zwischen Ende April und Ende September die Gelegenheit, den Kanusport auszuprobieren. Im Sommerhalbjahr findet donnerstags von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr das “Paddeln für Einsteiger” auf dem Gelände der Kanuabteilung des TSV Klausdorf nahe Kiel statt. Nach einer Erläuterung des Ablaufes am ersten Termin folgt ein Kentertraining in der Uni-Schwimmhalle am 25. April 2020 von 12:00 – 14:00 Uhr. Wir treffen uns eine Stunde vor Beginn der Hallenzeit (11:00 Uhr) am Kanuklub, um die Boote auf die Autos zu verladen und gemeinsam zur Uni-Schwimmhalle zu fahren. So vorbereitet kann es ans Paddeln auf die Schwentine gehen. Anfangs werden wir uns nicht weit vom Bootssteg entfernen können. Erste Erfolge stellen sich aber bald ein, und so werden die Paddeltouren immer größer.

weitere Informationen...

Kursinhalte

Fertigkeiten

  • Kentertraining in der Schwimmhalle
  • Aufwärmen und Dehnen
  • Ein und Aussteigen (auch am hohen Steg)
  • Haltung im Boot
  • Stützschläge
  • Steuerschläge
  • Schnellstopp
  • Bogenschläge
  • Bootsbeherrschung in leichter Strömung

Ausrüstung

  • zweckmäßige Bekleidung
  • richtige Mitnahme von Ersatzkleidung
  • Sicherung von Brillen
  • Sicherung von Wertgegenständen
  • Sonnenschutz

Kenntnis

  • Richtiges Tragen eines Bootes
  • Richtiger Ein- und Ausstieg
  • Pflege des Bootes nach dem Gebrauch
  • Bedeutung von Auftriebskörpern
  • Tragen von Schwimmwesten
  • Verhalten nach Kenterungen
  • Umweltverträgliches Verhalten

Zu einer Vorbesprechung treffen wir uns am Donnerstag, den 23. April 2020, um 17:00 Uhr im Klubhaus der Kanuabteilung des TSV Klausdorf (Wiesenhörn 5, 24222 Schwentinental, OT Klausdorf). Wer am “Paddeln für Einsteiger” teilnehmen möchte, muss sich anmelden, da nicht unbegrenzt Boote zur Verfügung stehen.

In den Schulferien und an Feiertagen findet das “Paddeln für Einsteiger” nicht statt. Die Kosten für den Kurs betragen unter 7,00 € für die Schwimmhalle (abhängig von der Teilnehmerzahl) und 3,00 € für den Fall, dass das Sportabzeichen “EPP Basis” erworben wird. Nach dreimaligem Paddeln muss man sich entscheiden, ob man weiter teilnehmen möchte, dann muss man in den TSV Klausdorf und in die Kanuabteilung eintreten.

Die zu erwartenden Kosten erfahren Ihr hier:
Infoflyer

Eindrücke aus vergangenen Kursen “Paddlen für Einsteiger” seht Ihr im folgenden Video.

Die Basisstufe des EPP – “Weißes Paddel”

Der EPP Basis ist die Basisstufe des Europäischen Paddelpasses. Die Anforderungen für das “Weiße Paddel” sind übersichtlich und können durch unsere Trainer innerhalb des Einsteigerkurses abgenommen werden.

Für den EPP Basis müsst Ihr schwimmen können und eine zum Kanusport taugliche Gesundheit haben. Er kann auch von Minderjährigen erworben werden. Abgenommen wird der EPP Basis auf der Schwentine.

weitere Informationen...

Kursinhalte

Fertigkeiten

  • Bogenschlag vorwärts/rückwärts

Ausrüstung

  • Zweckmäßige Bekleidung
  • Richtige Mitnahme von Ersatzkleidung
  • Sicherung von Brillen/Wertgegenständen
  • Sonnenschutz

Kenntnis

  • Richtiges Tragen eines Bootes
  • Richtiger Ein- und Ausstieg
  • Pflege des Bootes nach dem Gebrauch
  • Bedeutung von Auftriebskörpern
  • Tragen von Schwimmwesten
  • Verhalten nach Kenterungen
  • Umweltverträgliches Verhalten

Die offiziellen Anforderungen des DKV könnt Ihr unter den Informationen zum EPP Basis einsehen. Weitere Infos zum Sportabzeichen des DKV findet Ihr auf den Seiten des Deutschen Kanuverbands (DKV).



Weitere Informationen erhaltet Ihr bei Thomas Kolb.

Schreibe Thomas eine Nachricht.

Die ERSTE Stufe des EPP – “Gelbes Paddel”

Der EPP-1 ist die erste Stufe des Europäischen Paddelpasses. Die Anforderungen für das “Gelbe Paddel” sind übersichtlich und können durch unsere Trainer innerhalb des Einsteigerkurses abgenommen werden.

Für den EPP-1 müsst Ihr schwimmen können und eine zum Kanusport taugliche Gesundheit haben. Er kann auch von Minderjährigen erworben werden. Abgenommen wird der EPP-1 auf der Schwentine und ggf. auch auf der Kieler Förde bzw. der Ostsee.

weitere Informationen...

Kursinhalte

Technik

  • Richtiges Tragen eines Bootes
  • Richtiger Ein– und Ausstieg
  • Richtige Paddelhaltung und –führung
  • Grundschlag vorwärts/rückwärts
  • Bogenschlag vorwärts/rückwärts
  • Drehen des Bootes um 360° rechts/links auf der Stelle mittels Bogenschlag
  • Geradeausfahren über eine Strecke von 50 m
  • Anhalten des Bootes während der Fahrt (in der Strömung)
  • Rückwärtspaddeln über eine Strecke von 25 m
  • Paddeln einer liegenden 8 mit Grund– und Bogenschlägen
  • Seitliches Versetzen des Bootes mittels Ziehschlag
  • kippstabiles Ankanten mit flacher Paddelstütze
  • Richtiges Anlanden
  • Kontrolliertes Aussteigen bei Kenterung
  • Selbstrettung und Bergung von Boot und Material nach Kenterung
  • Pflege des Bootes nach dem Gebrauch

Ausrüstung

  • Kontrolle der Ausrüstung vor der Fahrt
  • Auswahl des richtigen Bootes
  • Wahl der Schwimmweste und vorschriftsmäßiges Anlegen
  • Einstellung der Fußstütze
  • Berücksichtigung von Auftriebskörpern
  • Zweckmäßige Bekleidung
  • Richtige Mitnahme von Ersatzkleidung
  • Sicherung von Brillen/Wertgegenständen

Kenntnis

  • Bedeutung von Auftriebskörpern
  • Tragen von Schwimmwesten
  • Beachtung von Gefahren
  • Informationen über Fahrten auf Binnenschifffahrtsstraßen
  • Grundkenntnisse über den Bootstransport auf dem PKW
  • Grundzüge der Fahrtenvorbereitung
  • Berücksichtigung von Befahrungsregelungen
  • Richtige Auswahl von Ein- und Ausstiegsstellen
  • Verhalten auf dem Wasser
  • Grundregeln des natur– und landschaftsverträglichen Kanu-Fahrens

Die offiziellen Anforderungen des DKV könnt ihr unter den Informationen zum EPP-1 einsehen. Weitere Infos zum Sportabzeichen des DKV findet Ihr auf den Seiten des  Deutschen Kanuverbands (DKV).

Weitere Informationen erhaltet Ihr bei Thomas Kolb.

Schreibe Thomas eine Nachricht.

Die ZWEITE Stufe des EPP – “Grünes Paddel”

Der EPP-2 ist die zweite Stufe des Europäischen Paddelpasses. Die Anforderungen für das “Grüne Paddel” sind vielfältig und können durch unsere Trainer innerhalb des EPP-Kurses abgenommen werden. Der entsprechende Kurs ist noch in der Planung und erscheint bald auf dieser Seite sowie auch im Veranstaltungskalender.

Für den EPP-2 müsst Ihr schwimmen können und eine zum Kanusport taugliche Gesundheit haben. Er kann auch von Minderjährigen erworben werden. Abgenommen wird der EPP-2 auf der Schwentine und ggf. auch auf der Kieler Förde bzw. der Ostsee.

Der EPP-1 ist nicht zum Erlangen des EPP-2 erforderlich. Es wird allerdings dennoch der EPP-1 als Vorbedingung empfohlen, da hiermit eine gute Kanuausbildung gesichert wird.

weitere Informationen...

Zusätzliche Anforderungen zu den Inhalten des EPP-1 :

Technik

  • Geradeausfahrt von mind. 200 m
  • Rückwärtspaddeln über eine Strecke von 25m zu einem festgelegten Punkt
  • Beherrschen vom Ziehschlag
  • Seitliches Versetzen des Bootes um 5m nach rechts und nach links
  • Kehrwasserfahren (Aus– und Einschlingen mittels flacher Paddelstütze)
  • Beherrschen der Seilfähre vorwärts
  • Beherrschen der Seilfähre rückwärts zum Ufer
  • Fahrt eines Kreises im aufgekanteten Boot (mit und gegen Uhrzeigersinn)
  • Aufrichten des Bootes mit Fremdhilfe
  • Wiedereinstiegsmöglichkeiten nach Kenterung

Ausrüstung

  • Die erforderliche Ausrüstung auswählen und überprüfen

Kenntnis

  • Gefahren des Flussverlaufs erkennen können, insbesondere an Wehranlagen
  • Gefahren durch veränderten Wasserstand, insbesondere durch Hochwasser, kennen
  • Kenntnis der Wind- und Wetterbeurteilung sowie der Strömungsverhältnisse
  • Kenntnisse in der Benutzung des Wurfsacks
  • Grundkenntnisse der 1. Hilfe, insbesondere bei Unterkühlung
  • Sicherer Transport von Booten auf PKW
  • Beachtung der Vorschriften auf Binnenschifffahrtsstraßen
  • Grundkenntnisse über mögliche Störwirkungen des Kanusports und die sich daraus ergebenden Verpflichtungen, insbesondere bei der Fahrtenplanung
  • Tragen von Schwimmwesten / Kälteschutzanzügen

Die offiziellen Anforderungen des DKV könnt Ihr unter den Informationen zum EPP 2 einsehen. Weitere Infos zum Sportabzeichen des DKV findet Ihr auf den Seiten des Deutschen Kanuverbands (DKV).



Weitere Informationen erhaltet Ihr bei Thomas Kolb.

Schreibe Thomas eine Nachricht.

Die DRITTE Stufe des EPP – “Blaues Paddel”

Der EPP-3 ist die dritte Stufe des Europäischen Paddelpasses. Die Anforderungen für das “Blaue Paddel” sind anspruchsvoll und können durch unsere Trainer innerhalb des EPP-Kurses abgenommen werden. Der entsprechende Kurs ist noch in der Planung und erscheint bald auf dieser Seite sowie auch im Veranstaltungskalender.

Für den EPP-3 müsst Ihr schwimmen können und eine zum Kanusport taugliche Gesundheit haben. Er kann auch von Minderjährigen erworben werden. Abgenommen wird der EPP-3 auf der Schwentine, der Kieler Förde bzw. der Ostsee. Es ist auch eine mündliche/schriftliche Anforderung enthalten.

Der EPP-2 ist nicht zum Erlangen des EPP-3 erforderlich. Es wird allerdings dennoch der EPP-2 als Vorbedingung empfohlen, da hiermit eine gute Kanuausbildung gesichert wird.

Die inhaltlichen Anforderungen des EPP-2 müssen bei der Abnahme zum Epp-3 erfüllt werden. Darüber hinaus gelten komplexe Anforderungen. Diese könnt Ihr unter den offiziellen Informationen zum EPP 3 des DKV nachlesen.

Die Anforderungen des EPP-3 unterscheiden sich in dieser Stufe über die auswählbaren Bereiche Touring, Wildwasser und Küste. In der Kanuabteilung des TSV Klausdorf bieten wir den Wahlbereich Küste an.

Weitere Infos zu den Sportabzeichen des DKV findet Ihr auf den Seiten des  Deutschen Kanuverbands (DKV).

Weitere Informationen erhaltet Ihr bei Thomas Kolb.
Schreibe Thomas eine Nachricht.

Kentertraining, Rettungstechniken und Sicherheit

Nachdem in der Klausdorfer Kanuabteilung bereits seit den frühen 70ger-Jahren Kenterübungen im Lehrschwimmbecken der örtlichen Schule durchgeführt werden, wurden die Klausdorfer Kanuten im vergangenen Jahr mit neuen Sicherheitsübungen konfrontiert. Im April wurde ein RST (Regionales Sicherheitstraining) der Salzwasserunion in Klausdorf durchgeführt. Auch einige Klausdorfer Kanuten haben an dieser Fortbildung teilgenommen. Und das, obwohl das RST so früh im Jahr stattfand. Um diese Jahreszeit versuchen die Klausdorfer üblicherweise den Kontakt mit dem Wasser möglichst gering zu halten. Und nun sollten sie freiwillig kentern, um dann gerettet zu werden. Gewöhnungsbedürftig!! Aber auch lehrreich.

weitere Informationen...

Der Termin so früh im Jahr sollte einen Anreiz geben, sich mit dem Thema “Kälte, Ausrüstung und Bekleidung” Auseinanderzusetzen. Alle die, die nicht über einen Trocken- oder Neoprenanzug verfügten, konnten nicht an dieser Veranstaltung teilnehmen. Für sie haben wir im August ein vereinsinternes Sicherheitstraining am Schönberger Strand durchgeführt. Leider war das Wetter an dem Wochenende so ungemütlich und das Wasser so kalt, dass die Paddler ohne Trocken- oder Neoprenanzug wieder nicht üben konnten und nur die Paddler mit ausreichendem Kälteschutz zum Zuge kamen.

Deshalb wird nun der dritte Versuch gestartet. Ich hoffe, dass das Wasser in der Kieler Uni-Schwimmhalle warm genug sein wird, Rettungstechniken zu üben, ohne auf Trocken- oder Neoprenanzug angewiesen zu sein. Die offenen Übungsnachmittage des LKV Schleswig-Holstein, an denen wir teilnehmen werden, finden am 21. Januar und 18.März 2006 statt. Von Seiten des Landeskanuverbandes wird kein Programm angeboten, so das wir unser eigenes Programm machen müssen. Um das tiefe Wasser sinnvoll zu nutzen, werden wir Rettungstechniken üben. Wir treffen uns jeweils um 10:30 Uhr am Kanuklub. Dann werden wir besprechen, was wir in der Schwimmhalle üben wollen, anschließend die Boote aufladen und zur Uni-Halle fahren.

Mein Ziel ist es, die aktiven Klausdorfer Kanuten mit den einfachsten Rettungsübungen vertraut zu machen. Auf dieser Grundlage basierend kann jeder Paddler dann Varianten oder alternative Methoden ausprobieren, mit denen er vielleicht besser zurecht kommt. Ich halte es für sehr wichtig, dass Paddler, die regelmäßig paddeln die aktuell gängigen Rettungstechniken kennen. Nicht nur bei Vereinsfahrten sind diese bei einem Unglücksfall äußerst hilfreich, auch bei Touren mit Paddlern anderer Vereine ist es gut, wenn alle beteiligten die Abläufe für eine optimale Rettung kennen.

Eine Sache, die oft unterschätzt wird, ist der Faktor “Übung”. Es ist leider nicht damit getan, sich die Theorie mal anzuhören und einmal im Wasser auszuprobieren. Diese Abläufe sollten regelmäßig trainiert werden. Deshalb macht die Teilnahme an mindestens einem der Termine auch für die Paddler Sinn, die letztes Jahr bereits bei den Übungen mitgemacht haben.

Neben dem Kentertraining in der Klausdorfer Schwimmhalle, die nur bedingt für das Üben von Rettungstechniken geeignet ist, wird es auch in 2007 wieder Übungsnachmittage in der Uni-Schwimmhalle und ein vereinsinternes Sicherheitstraining am Schönberger Strand geben. Ich hoffe, dass das Wetter uns in diesem Jahr mit viel Sonne und Wärme gnädig sein wird.

Das Kerntertraining im Lehrschwimmbecken der Klausdorfer Schule findet zwischen den Herbst- und Osterferien an Freitagen der ungeraden Kalenderwochen statt. In den Schulferien und an Feiertagen fällt das Kentertraining aus.



Weitere Informationen erhaltet Ihr bei Thomas Kolb.

Schreibe Thomas eine Nachricht.

Paddeltechniken für Einsteiger und Fortgeschrittene

In unserem Einsteigerkurs lernen wir die für die Bootsbeherrschung notwendigen Paddeltechniken. Es gibt natürlich für niemanden den Zwang, diese Techniken zu erlernen. Die Beherrschung der grundlegenden Techniken steigert aber nicht nur den Spaß am Paddeln, sie trägt in schwierigen Situationen auch zur eigenen Sicherheit bei.

Wie sich jeder vorstellen kann ist es schwierig, die Techniken in Worte zu fassen. Dann auch noch zu erwarten richtig verstanden zu werden, erscheint mir utopisch. Ich möchte daher aus den im Internet vorhandenen Videos hier einige zusammenstellen, welche aus meiner Sicht am geeignetsten scheinen, die Anwendung der einzelnen Techniken aufzuzeigen. Leider sind diese fast ausschließlich in englischer Sprache.

Diese Videos dienen natürlich nur der theoretischen Anschauung und können die praktische Anwendung nicht ersetzen. Gerade für Einsteiger ist es notwendig, die Techniken mit erfahrenen Trainer zu üben.

weitere Informationen...

Ausstieg nach einer Kenterung

Paddelhaltung, Sitzen im Boot und Paddelschlag vorwärts

Stützschlag

Schnellstopp

Fitness und Gesundheit rund ums Paddeln

Ein Link zu kajak-magazin.com