Fußball

VFF Klausdorf - Unser Verein zur Förderung des Fußballsports

Der VFF Klausdorf (Verein zur Förderung des Fußballsports in Klausdorf) – gegründet 1992 - ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Die Mitgliederzahl hat sich in den letzten Jahren bei 25 bis 30 eingependelt. Der vierköpfige Vorstand des Vereins ist für die Bewilligung der Anträge zuständig - je nach Dringlichkeit und Notwendigkeit in abgestuftem Maße.

Jeder eingenommene Euro, egal ob durch die Mitgliedsbeiträge oder z.B. durch den Ausschank während der Klausdorfer Festtage, wird dazu verwendet den Fußballsport in Klausdorf zu fördern. Insbesondere unterstützt der VFF die Mannschaften des TSV Klausdorf bei der Anschaffung von Trikots, Trainingsanzügen oder Mannschaftsfahrten. Die größten Projekte, die der VFF bisher mitfinanziert hat, sind der Anbau am Sportheim, der Kunstrasenplatz sowie die Sprecherkabine.

Die Sparte Fußball des TSV Klausdorf verfügt nur über ein begrenztes Maß an finanziellen Mitteln, das sich aus dem zugeteilten Etat vom Gesamtverein sowie einigen Sponsoren-Zuwendungen zusammensetzt. Dieses reicht aber oftmals nicht aus um allen Mannschaften der Sparte gerecht zu werden. Denn wegen der Vielzahl von Mannschaften werden auch viele Trainer und viel Equipment benötigt.

All diesen Ansprüchen kann der Spartenvorstand nicht alleine gerecht werden - erst recht, wenn auch noch Fahrten, Turniere oder andere kostenintensive Projekte anstehen. Daher ist die finanzielle Unterstützung durch den VFF für die Sparte immens wichtig. Mit einem monatlichen Beitrag von „nur" 5 € kann jeder Mitglied im VFF werden. Außerdem ist es möglich Spenden an den VFF zu tätigen. Selbstverständlich erhält man hierfür auf Wunsch eine Spendenbescheinigung.

VFF Klausdorf-Spendenkonto:
IBAN: DE82 2105 0170 1000 2735 48
BIC: NOLADE21KIE

Der VFF würde sich freuen, wenn noch mehr Eltern, Mitglieder oder andere Fußball-interessierte dem Verein beitreten würden. Denn eines ist ja wohl logisch: je mehr Mitglieder, desto mehr finanzieller Spielraum zur Unterstützung des Fußballsports in Klausdorf.

Jedes neue Mitglied ist herzlich willkommen.

Ihr VFF Klausdorf

Ansprechpartner:
Jürgen Trociewicz
Vorsitzender des VFF Klausdorf

Hirtenbrook 13
24222 Schwentinental

Telefon: 04307 / 82 34 11


Download Anmeldeformular

Berichte aus de Förderverein

Was ist Futsal?

 

Futsal ist der offizielle Hallenfußball des Weltverbandes FIFA. Der so genannte „Futebol de Salao“ hat seinen Ursprung im südamerikanischen Raum. Inzwischen spielt man „FUTSAL“ in ca. 90 Ländern der Erde. Besonders beliebt ist die Spielform in Brasilien und Uruguay, aber auch in Spanien, Portugal, Italien und den Niederlanden. In Deutschland hingegen steht die Entwicklung der Sportart „FUTSAL“ noch eher am Anfang.

 

Im Vergleich zu den Regeln des traditionellen Hallenfußball, wie er in Deutschland gespielt wird, unterscheiden sich die „FUTSAL“-Regeln in einigen Punkten. Gespielt wird auf Handballtore. Der Ball wird nicht eingeworfen sondern eingekickt. Es wird ohne Bande gespielt. Eine Mannschaft besteht aus einem Torwart und vier Feldspielern. Bis zu sieben Auswechselspieler sind erlaubt. Das Spiel besteht aus zwei Halbzeiten mit je 20 Minuten Dauer. Entscheidend hierbei ist die Nettospielzeit. Eck-, Frei- oder Torabstöße müssen innerhalb von vier Sekunden ausgeführt werden, so dass die Dynamik des Spiels gefördert wird. Fouls, die eine Mannschaft begeht, werden gezählt und kumuliert. Ab dem sechsten Foulspiel einer Mannschaft wird jeweils ein Strafstoß verhängt. Rempeln, Hineingrätschen bzw. Tackling sind untersagt. Diese Festlegung sorgt dafür, dass es fairer zugeht und weniger aggressiv gespielt wird als im herkömmlichen Hallenfußball.

 

Ein gravierender Unterschied besteht auch in der Beschaffenheit und Größe des Balles, der beim Futsal im Vergleich zum herkömmlichen Fußball etwas kleiner und weicher ist und deutlich geringere Sprungeigenschaften aufweist.

 

Dies erleichtert die Spielbarkeit des Balles, was vor allem für Anfänger von Vorteil ist und zum Beispiel bei heterogenen Leistungsgruppen für mehr Spielfluss sorgt. Auch für Ältere Fußballspieler/innen ist Futsal eine gute Alternative, da das Verletzungsrisiko deutlich reduziert ist. Ein striktes Regelwerk verhindert hartes und körperbetontes Agieren. In seiner Vollendung ist Futsal ein fast körperloses, sehr schnelles und technisch hochwertiges Spiel.

 

Das offizielle Futsal-Regelwerk findet ihr hier

 

(Quelle: Norddeutscher Fußball-Verband)

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung des Fußballsports in Klausdorf e.V. (VFF) am 9. April sprachen sich die Mitglieder erneut für die Errichtung eines überdachten Wetterschutzes am Kunstrasenplatz aus. Damit wurde die wiederholte Kritik von Eltern in der Fußballabteilung aufgenommen, die insbesondere bei der Begleitung der Kleinsten (G- bzw. F-Jugend) das Fehlen einer überdachten Unterstellmöglichkeit bei Schlechtwetterlagen bemängelt hatten. Der Förderverein hatte bereits entschieden, sich „ganz wesentlich“ an der Finanzierung eines Unterstandes beteiligen zu wollen, wie Vorsitzender Jürgen Trociewicz anmerkte. Manfred Wollschläger, Leiter der Abteilung Fußball, teilte mit, dass sich auch sein Abteilungsvorstand für einen Unterstand ausgesprochen habe. Er wurde durch die Versammlung gebeten, dazu zunächst Gespräche mit dem TSV-Vorstand zu vereinbaren. Auf dem oberen Sportplatz hat der Förderverein bereits eine Überdachung der Terrasse am Vereinsheim nicht nur finanziert, sondern durch Mitglieder und externe Helfer in Eigenleistung auch errichten lassen.
Wahlen standen auch an: Für weitere zwei Jahre wurden Peter Stach (im Foto links) als stv. Vorsitzender und Michael Aßmann(Foto rechts) als Kassenwart einstimmig bestätigt. Stach ist bereits seit 22 Jahren, Aßmann seit 13 Jahren im Vorstand.

 

Der Förderverein hat im Jahr 2018 erneut die Weihnachtsfeiern aller Jugendmannschaften sowie Fahrten der A-, C- und F-Jugend finanziell unterstützt. Der Verein ist finanziell gesund, hat aktuell 31 Mitglieder.
Anlässlich der “Klausdorfer Tage” wird der VFF am Freitag, d. 24. Mai, ab 17 Uhr (Dorfplatzfest), und am Sonnabend, 25. Mai, ab 16 Uhr (Stadtwerke-Fest s.ws), wieder mit einem Getränkewagen bzw. Grillständen präsent sein. Wir hoffen auf viele, viele Gäste an unseren Ständen. Der Verkaufserlös wird dem Fußballsport in Klausdorf zugute kommen!
Wer mehr über den Verein VFF lesen will, kann unseren Link im Internet besuchen. Dort findet man auch ein elektronisches Beitrittsformular.

Klaus Schnoor

Hiermit lade ich alle Mitglieder der Sparte Fußball zur o.g. Versammlung am Donnerstag, 21. Februar 2019, um 20.00 Uhr, ins Vereinsheim / Pizzeria „Perino“ des TSV Klausdorf, Aubrook 2 ein. Die Tagesordnung findet Ihr hier.

 

Mit sportlichen Grüssen

Manfred Wollschläger