Basketball

Basketball

Basketball in Klausdorf war lange Zeit nur noch die 1. Herrenmannschaft. Erfolgreich konnte die Mannschaft im letzten Jahrzehnt viermal Meister in der höchsten Liga Schleswig-Holsteins werden. Die 1. Herrenmannschaft startet diese Saison stark geschwächt in der Oberliga. Seit Corona hat die Teilnehmerzahl stark nachgelassen. Gerade deshalb sind neue Gesichter immer gerne gesehen.

In die vierte Saison geht nun unsere Mädchenmannschaft in der Oberliga U16. Sie können noch Unterstützung gebrauchen.

Neu dazugekommen ist seit den Herbstferien 2021 eine männliche U16, die noch nach Teilnehmern sucht. Diese werden in der Saison 2022/23 in der Bezirksliga starten.

U14 Klausdorf Crocodiles

Berichte aus der Abteilung

Mit einer überragenden Mannschaftsleistung setzte man sich dabei gegen die Teams aus Bargteheide, Schleswig, Hohenwestedt, Norderstedt und Schenefeld durch.
Die durch diverse krankheitsbedingte Absagen geschwächte Klausdorfer Mannschaft reiste am Samstag, den 20.11.2021, mit lediglich 7 verbliebenen Spielern, großer Vorfreude, aber durchaus gedämpfter Hoffnung auf ein erfolgreiches Turnier zur Vorrunde nach Bargteheide. Der Gastgeber machte einen hochmotivierten Eindruck und bot einen 11 Mann starken Kader auf, der den Klausdorfer 7 (Johannes Weißbach, Usama Faris, Kai Schnoor, Florian Schiedel, Roi Rath, Torsten Gehlsen und Tim Nienaß-Hill) jedoch nur beim Aufwärmen ein wenig Angst einjagte. Im Spiel stellte man schnell die Zeichen auf Sieg, nachdem man über 20:10 bis zur Halbzeit auf 41:18 davonzog. Am Ende stand es 69:48 für den TSV. Ein überraschend starker und souveräner Start in das Turnier. Ins zweite Spiel gegen Schleswig ging die Mannschaft dementsprechend zuversichtlich und konnte mit 72:42 den zweiten, souveränen Sieg einfahren und sich so als Gruppenerster für das Halbfinale am nächsten Tag qualifizieren.
Dort wartete am Sonntag mit Norderstedt der erwartet unangenehme Gegner auf den auf 6 verbliebene Klausdorfer Spieler reduzierten Kader. Physisch sehr stark und mit einem guten Händchen von der 3er Linie startete Norderstedt stark, so dass die Klausdorfer die gesamte erste Halbzeit einem Rückstand hinterherlief. Erst eine Umstellung von Zonen- auf Mannverteidigung brachte die Mannschaft wieder zurück in die Spur. Nach 23:28 zur Halbzeit legte man einen 17:7 Lauf im dritten Viertel hin und drehte die Partie zu seinen Gunsten. Mit 54:49 retteten die 6 Klausdorfer, die sich nahezu jeden Punkt hart erkämpfen mussten, den Vorsprung ins Ziel. Allerdings mit großem Wehrmutstropfen, denn der Kapitän und einzige Center der Mannschaft, Johannes Weißbach, verletzte sich unglücklich am Knie und fiel für das Finale aus.
In die Neuauflage des Vorrundenspiels gegen Bargteheide ging man also mit nur 5 Mann und ohne Center. Eine riesige Bürde, der die Mannschaft jedoch trotzte und mit großem Kampf, Teamgeist und einem überragenden Usama Faris (32 Punkte) die Bargteheider Mannschaft erneut in ihre Schranken verwies. Mit einem 22:6 im ersten Viertel stellte man die Zeichen bereits auf Sieg und ließ den Gegner in den verbleibenden drei Vierteln nicht mehr dichter als 8 Punkte herankommen. Jeden kleinen Lauf der Bargteheider konnten die Klausdorfer 5 kontern, ließen den Gegner damit verzweifeln und siegten am Ende verdient mit 58:48.
Ein fantastisches Wochenende, an dem einfach nahezu alles perfekt zusammenlief, krönten die Klausdorfer somit mit dem ersten Ü35 Landesmeistertitel der Vereinsgeschichte und qualifizierten sich damit für die Norddeutschen Meisterschaften im Februar. Ob diese bei der derzeitigen Coronalage stattfinden werden, steht dabei noch in den Sternen. Aber das war an diesem Wochenende auch erst einmal Nebensache. Es überwog ganz einfach die Freude über die starken Leistungen und den Turniersieg.

 

 

      


Die Mannschaft der „Klausdorf Crocodiles“ besteht aktuell aus 9 Mädchen und 3 Jungen der Jahrgänge 2008 und 2009.

Der Großteil der Kinder spielt seit 2 Jahren beim TSV Klausdorf Basketball. Sie sind im Laufe der Zeit zu einer starken Mannschaft zusammengewachsen.
In der letzten Saison nahmen die Mädchen erstmalig an einer Punktspielrunde teil. Die Mädels wurden in dieser Zeit continuierlich besser, so dass sie in den letzten Spielen sogar gegen die sehr erfahrenen Gegnerinnen aus Itzehoe und Neumünster einige Viertel gewinnen konnten.

Dieses Jahr starten wir in der U14 Liga. Wir sind sehr gespannt darauf, was die Saison 20/21 bringt.

 

Im letzten Jahr wurde aber nicht nur Basketball gespielt. Im November 2019 durfte die ganze Mannschaft als Einlaufkinder beim THW mitmachen, was für alle ein tolles Erlebnis war. Vor allem, als Hein Daddel mit den Kindern Quatsch gemacht hat.

Zu Coronazeiten mussten wir zunächst auf das Training in der Halle verzichten.

Im Mai haben wir das Training nach draußen verlegt um dort Fitnessübungen zu machen. Joggen, Steigerungsläufe und Liegestützen waren zu Coronazeiten plötzlich ein Riesenspaß für alle. Die Kinder haben sich unheimlich aufeinander gefreut und waren teilweise so motiviert, dass sie auch zu Hause joggen gegangen sind.

Nun können wir seit einiger Zeit wieder in der Halle trainieren und endlich wieder  Dribbeltricks, Korbleger und power moves machen.

 

Habt ihr auch Lust, Basketball zu spielen? Dann schaut gerne mal bei unserem Training vorbei. Aktuell trainieren wir immer dienstags von 17.30- 19.00 Uhr und freitags von 15.30-17Uhr.

Zwei deutliche Siege gegen die TSB Flensburg und den 1. SC Norderstedt: Mit diesem Erfolgserlebnis begann unsere Saison 2018/19. Dieses Momentum konnten wir glücklicherweise in eines der schwersten Spiele der Saison, gegen den TuS Lübeck mitnehmen. Auswärts gelang ein knapper 82:74-Sieg. In den darauffolgenden zwei Spielen verfehlten wir knapp die 100-Punkte Marke, konnten aber dennoch beide Spiele deutlich gewinnen. Auch im Dezember setzte sich unsere Siegesserie fort, wir gewannen beide Auswärtsspiele im zweistelligen Bereich.

Im neuen Jahr verschenkten wir leider aufgrund unserer zu kurzen Vorbereitung (oder zu langer Winterferien) das Vorhaben, eine ungeschlagene Saison zu spielen, bei einer Heimniederlage gegen die starken Lübecker. Angespornt von der knappen 4-Punkte-Niederlage gelang es dem Team im weiteren Saisonverlauf durch eine starke Abwehrleistung jeden Gegner unter der 70-Punkte-Marke zu halten. Wir bezwangen einmal mehr den 1. SC Norderstedt, den MTSV Hohenwestedt sowie die zweite Mannschaft des BBC Rendsburg. Besonders brillierten wir im Spiel gegen den MTV Segeberg und knackten beim 116:69 Heimsieg die 100-Punkte-Marke deutlich. Gestärkt durch diese Siege gingen wir optimistisch in das entscheidende und schwerste Spiel der Saison gegen BG Ostholstein. Der Start war durch ein sehr schwaches erstes Viertel nicht optimal, auch kamen wir dadurch nicht in unseren gewohnten Rhythmus. Doch schon im zweiten Viertel kämpften wir uns wieder heran und gingen mit einem Defizit von 4 Punkten in die Pause. Im dritten Viertel erzielten wir den Ausgleich, schaffte es aber nicht, die Führung zu übernehmen. Erst im letzten Viertel platzte der Knoten und es gelang, an den Ostholsteinern vorbeizuziehen. Schnell konnte sich die Mannschaft mit mehr als 10 Punkten Vorsprung absetzen und mit dem Endergebnis von 69:57 war die Meisterschaft unter Dach und Fach.

Ansprechpartner

Herren

Roi Rath

Jonas Kindt

Trainingszeiten

Herren

Dienstag und Donnerstag | 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
große Schwentinehalle Klausdorf


U16

Dienstag | 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
große Schwentinehalle Klausdorf

Donnerstag | 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
große Schwentinehalle Klausdorf

Freitag | 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
große Schwentinehalle Klausdorf

Spielplan