SV Klausdorf und TSG Concordia Schönkirchen auf Pistenkurs

47 Kinder, sechs Betreuer und ein Busfahrer nahmen am 09.02.2013 Kurs in Richtung Wittenburg, mit dem Ziel geübte Wintersportler zu werden. Alle zehn Minuten kam die Frage auf: Wie lange noch? Sind wir schon da?

Nach knapp zwei Stunden Busfahrt und einer großen Vorfreude, auf das was noch kommen sollte, hatten wir es dann auch endlich geschafft. Nur noch Umziehen, Schuhe an, Handschuhe suchen und endlich Skier oder ein Snowboard in der Hand halten.

1 snow 1


Unsere drei Skilehrer und zwei Snowboardlehrer führten ihre Gruppen in die Halle. Doch wie schnallt man diese Dinger nun an? Nach einer kleinen Einweisung versuchten die Anfänger ihr Glück, vorerst auf dem Übungshügel, die Erfahrenen setzten sich gleich in den Sessellift und schossen die Piste herunter.

1 ski2

Nach einigen kleinen Anfangsschwierigkeiten, Stürzen und Schnee-Engeln legten wir eine Pause im All-Inclusive-Restaurant ein.

Nach kulinarischen Kombinationen vom Buffet, wie zum Beispiel Pommes mit Pommes, ging es so schnell wie möglich wieder auf die Piste. Nach vier Stunden mussten Skier und Snowboards widerwillig abgegeben werden. Umziehen, Sachen packen und zurück in den Bus. Froh, dass niemand auf der Piste oder am Buffet vergessen wurde, kehrten unsere kleinen und großen Wintersportler gegen 21.00 Uhr unverletzt, total erschöpft und glücklich wieder zurück. Einige hatten gleich den Plan gefasst, zur Freude der Eltern, direkt morgen wieder in den Snowdome fahren zu wollen.

1 snow 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss noch einen großen Dank der Sportjugend
S-H, der TSG Concordia Schönkirchen und dem TSV Klausdorf für die tatkräftige Unterstützung bei diesem Event.

1 snow 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Saskia Haase, Christian Wittstock und Hannes Eggers

Zum Seitenanfang