Die Wetterfrösche behielten erfreulicher Weise recht: Die Besucher des Klausdorfer Dorfplatzfests 2014 konnten ihre Regenschirme zu Hause lassen und bei frühlingshaften Temperaturen die traditionellen Angebote der Vereine und Verbände sowie der Stadt genießen. Erfreulicherweise sah man den einen oder anderen neuen Stand, wodurch die Attraktivität der Veranstaltung nochmals gesteigert wurde. Der TSV war wie immer gut sichtbar vertreten: Die TSV-Judokas boten wieder ihre knackigen, frischen Fischbrötchen an, die schnell zufriedene Abnehmer fanden. Auch die Fußballer trafen mit ihrem Grillangebot und dem frischgezapften Bier den Geschmack der zahlreichen Besucher. Und die Cocktails der Frauenfußballerinnen waren erneut eine Versuchung, der man nicht widerstehen konnte. Von vielen Feiernden und auch Standbetreibern wurde allerdings wie in den Vorjahren das frühe Ende um 22.30 Uhr bedauert. Ein funktionierendes Sicherheitskonzept muss ohne Frage sein, aber vielleicht ist ein solches auch bei einer späteren Polizeistunde möglich. Darüber wäre in dem einschlägigen Arbeitskreis der Stadt zu reden. Bilder gibt es hier ...

Zum Seitenanfang