Kalender:
100 Jahre TSV
Datum:
02-07-2016 - 03-07-2016
Ort:

Beschreibung

4. Internationaler Schwentinecup anlässlich des 100jährigen Bestehens des TSV Klausdorf am 03. Juli 2016

Altersklassen U 12, U 15, U 18, U 21 und Männer und Frauen++

Ausrichter:
TSV Klausdorf

Ort:
Schwentinehalle, Aubrook, 24222 Schwentinental (OT Klausdorf)

Termin:
3. Juli 2016

Waage:
U12 m + w , 9.00-9.30 Uhr
U 15 m + w, 11.00-11.30 Uhr
U 18 m +w, U 21 m+w, M/F 14.00-14.30 Uhr

Kampfbeginn:
nach Listenerstellung

Die vollständige Ausschreibung mit allen Informationen gibt es hier


 

Ü30 Judo Schwentinecup am 2. Juli 2016

Ausrichter: TSV Klausdorf

Ort: Schwentinehalle, Aubrook 6 , 24222 Schwentinental (OT Klausdorf)

Termin: Samstag, 2. Juli 2016

Waage: 13:00-13:30 Uhr

Kampfbeginn: nach Listenerstellung

Die vollständige Ausschreibung mit allen Informationen gibt es hier


Veranstaltungsbericht

Großes Jubiläumsturnier der Klausdorfer Judoka
Am 2. und 3. Juli war es endlich soweit: Die Judo-Sparte des feierte den 100. Geburtstag des TSV Klausdorf mit einem großen Jubiläumsturnier in der Schwentinehalle. Zum Aufwärmen gab es am Samstag nach langer Zeit mal wieder ein Ü30-Turnier für junggebliebene Oldies. Manch einer der Senioren hatte eine weite Anreise hinter sich, um sich mal wieder mit anderen Veteranen zu messen. Es gab muntere Kämpfe, die altersgerecht in aller Freundschaft bestritten wurden. Höhepunkt war am Sonntag der 4. Internationale Schwentinecup, der in fünf Altersklassen von U12 bis zu den Erwachsenen ausgetragen wurde. Die 134 Kämpferinnen und Kämpfer waren aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Berlin und Dänemark mit vielen Betreuern und Unterstützern angereist, um in ihrer Alters- und Gewichtsklasse möglichst eine Goldmedaille zu erringen. Zudem konnte der Verein mit den besten Platzierungen den Mannschaftspokal gewinnen.

Judo2 Judo3

In der mit 100-Jahre-Fahnen geschmückten Großen Schwentinehalle übernahm der TSV-Vorsitzende Jürgen Müller die Begrüßung der Gäste, die bei dieser Gelegenheit etwas über den 100jährigen TSV und die wesentlich jüngere Judosparte in Klausdorf erfuhren. Die Sportler trafen wie immer auf hervorragende Bedingungen in Klausdorf. Auf drei Kampfflächen, die alle mit einem elektronischen System zur Erfassung der Wertungspunkte ausgestattet waren, wurden vom frühen Vormittag bis in den späten Nachmittag hinein die vielen Kämpfe routiniert durchgeführt. Es gab schon bei den Kleinen spannende Kämpfe zu sehen und die Größeren zeigten dann ein attraktives Wettkampf-Judo mit einer Mischung aus Technik und Kraft. Dabei ging es auf den Matten so fair zu, dass die Sanitäter von den Johannitern einen ruhigen Wettkampftag erleben konnten.

Am Ende des Turniers gab es viele zufriedene Gesichter, wenn auch der eine oder andere Judoka erst einmal eine Niederlage verdauen musste. Besonders zufrieden dürfte der TSV Kronshagen gewesen sein, da im Jubiläumsjahr der Mannschaftspokal an die Kämpferinnen und Kämpfer aus Kronshagen ging. Die Klausdorfer konnten sich über gute Platzierungen freuen, so manches Edelmetall blieb an der Schwentine. Die Wettkampfleitung und die Kampfrichter waren mit dem reibungslosen Ablauf der Kämpfe hochzufrieden — es hatte alles gepasst in der Schwentinehalle.

Daher sollte an dieser Stelle nicht vergessen werden, den vielen Klausdorfer Helfern ganz herzlich zu danken, ohne die es kein Jubiläumsturnier gegeben hätte. Sportlerinnen und Sportler, ihre Eltern und die Übungsleiter hatten mal wieder eine tolle Teamarbeit geleistet: Die riesigen Mattenflächen wurden auf- und abgebaut, die Technik wurde installiert, Kuchen wurden gebacken und verkauft , die Meldungen wurden in Wettkampflisten umgesetzt, Tischrichter erfassten den ganzen Tag über die Kampfwertungen, unzählige Urkunden wurden ausgefertigt und Siegerehrungen dutzendweise durchgeführt, ……….. und in der Halle musste am Ende wieder „klar Schiff“ gemacht werden. Als Belohnung für die zum Teil sehr schweißtreibenden Arbeiten gab es außer einer Blume das gute Gefühl, an diesem Tag ganz vielen Menschen eine Freude gemacht zu haben. Hoffentlich bleibt diese Motivation erhalten, damit es im Jahr 2017 den 5. Internationalen Schwentinecup geben kann — dann zur Feier des 35jährigen Jubiläums der TSV-Judosparte.

Mehr Fotos gibt es hier. Und auf der Judo-Homepage finden sich weitere Berichte.

Zum Seitenanfang