Am Montag, dem 29. April 2013, war es endlich so weit. Um 10.00 Uhr fand der erste Spatenstich für den Kunstrasen am Aubrook statt. Der TSV-Vorstand konnte zu diesem historischen Augenblick eine große Schar von Vertretern der Schwentinentaler Politik und Verwaltung, der beteiligten Unternehmen, des RTSV sowie Pressevertreter und natürlich viele Mitglieder und Freunde des TSV begrüßen. Mit einem symbolischen Spatenstich wurde der Startschuss für die Bauarbeiten hinter der Schwentinehalle gegeben, wo in den nächsten 10 Wochen die maroden Grandplätze durch moderne Kunstrasenflächen ersetzt werden.

1 rasen1 k

Für einen guten Start der Bauarbeiten sorgten von links nach rechts: Manfred Wollschläger (Abteilungsleiter Fußball), Dascha Suppes (Frauen- u. Mädchenfußball), Susanne Leyk (Bürgermeisterin Schwentinental), Dietmar Luckau (2. Vorsitzender), Angelika Lange-Hitzbleck (Bürgervorsteherin Schwentinental) und Eckhard Frank (TSV-Ehrenmitglied).

Bei der Begrüßung durch Dietmar Luckau auf dem alten Grandplatz konnten sich die Gäste noch einmal vergewissern, wie dringlich der neue Kunstrasenplatz für die Fußballer in Klausdorf ist. Keiner mochte sich vorstellen, auf der rot-staubigen Kraterlandschaft Fußball zu spielen. Das schwere Baugerät der Sportplatzbaufirma Weitzel signalisierte, dass mit diesem Elend bald Schluss ist. Unmittelbar nach dem eher symbolischen Spatenstich begannen die Profis mit den Bauarbeiten. In den nächsten Wochen wird nach und nach ein hochmoderner Kunstrasenplatz entstehen, ebenso wird der kleine Nebenplatz einer Kunstrasenfläche weichen. Pünktlich zur Saisonvorbereitung Mitte Juli sollen die neuen Plätze bespielbar sein.

2 rasen5 k

Und fehlte eigentlich jemand beim Spatenstich? Nein, Jürgen Müller, der TSV-Vorsitzende und treibende Kraft des Kunstrasenprojekts, war auch mit dabei. Kaum genesen von einer Operation mit anschließender Reha hatte er sich noch auf Krücken in den Aubrook begeben, um dabei zu sein. Und zur Platzeinweihung im Juli dürfte Jürgen Müller sicherlich mit voller Kraft den ersten Ball treten.

3 spaten4 2

Zum Seitenanfang