Der TSV Klausdorf trauert um Kurt Schüler, ein „Urgestein“ der Klausdorfer Schachsparte, der sich bis ins hohe Alter leidenschaftlich für seinen Sport engagiert hat. In Klausdorf hatte Kurt Schüler eine neue Heimat gefunden, nachdem er aus Westpreußen vertrieben worden war und dann einige Jahre in Süderbrarup gelebt hatte. Er wurde jetzt am 8. Juni 2016 im Alter von 81 Jahren unerwartet aus dem Leben gerissen.

Kurt SchuelerKurt Schüler war sein Leben lang mit dem Schachspiel eng verbunden, seit ein Lehrer in der Schulzeit seine Begeisterung dafür geweckt hatte. Für die Schachabteilung des TSV war er jahrzehntelang immer zuverlässig einsatzbereit. Besonders am Herzen lag ihm die Arbeit mit Kindern. Es gelang ihm immer wieder, seine Begeisterung für das Schachspiel an sie weiterzugeben. Seit mehr als 30 Jahren hat er bis zu seinem Tod mit viel Liebe die umfangreiche Chronik der jetzt 66 Jahre alten Schachsparte weitergeführt und durch viele Beiträge bereichert. Vom Schleswig-Holsteinischen Schachverband wurde Kurt Schüler für sein Engagement im Schachsport mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Zurück bleiben Trauer und Dankbarkeit und die Erinnerung an einen stets hilfsbereiten, liebenswerten Menschen, der uns allen fehlen wird.

Winrich Gall
für die Schachsparte des TSV Klausdorf

Zum Seitenanfang