Insbesondere die auf der letzten Jahreshauptversammlung beschlossene Anhebung des Seniorenbeitrags hat für Unmut gesorgt - dem ist sich der Vorstand bewusst. Ich möchte an dieser Stelle aber noch einmal darauf hinweisen, dass diese Anhebung im Sinne einer stabilen Zukunftsentwicklung des Vereins notwendig war und ist.

Eine Beitragsanhebung bringt immer Ärger und Verdruss für die Betroffenen, daher wird sich jeder Vorstand hüten, diese ohne Not vorzuschlagen. Aber auch ein Vorstand, der eine Beitragsanhebung zu lange unterlässt, handelt fahrlässig und gefährdet den Verein. Unser Vorstand ist angetreten, den Verein handlungsfähig zu halten und allen Mitgliedern ein umfangreiches Sportangebot zu bezahlbaren Preisen anzubieten. Dazu gehört auch die Ausweitung des Angebotes für Senioren, umso mehr, da die Mitglieder immer älter werden. Die Mitgliederentwicklung, die wir auf der letzten Jahreshauptversammlung ausführlich dargestellt haben, zeigt, dass ein Großteil der aktiven Sportler in den nächsten Jahren in den Seniorenbereich überwechselt, dadurch würden unsere Einnahmen dramatisch wegbrechen, wenn nicht umgesteuert wird. Andere Vereine haben dies bereits früher erkannt und verzichten auf den Seniorenbeitrag seit Jahren vollständig. Auch bei den Vereinen, die noch einen Seniorenbeitrag aufrecht erhalten, liegt dieser im Bereich unserer angehobenen Sätze. Dennoch wird auch der TSV Klausdorf nicht darum herum kommen, diesen Seniorenbeitrag mittelfristig abzuschaffen.

Für alle unsere Mitglieder gilt, dass unser Sportverein eine Solidargemeinschaft ist. Sozial schwache Familien, Kinder und Senioren sollen genauso Sport treiben können wie finanziell besser gestellte. Wir lassen niemanden, der bei uns Sport treiben will, vor der Tür stehen, daher wünsche ich mir, dass die Vorstellung "alles, was ich an den Verein zahle, muss mir persönlich wieder zugute kommen" nicht um sich greift.

Bedenkt bitte, der Verein zahlt auch Dinge, die nicht jeder auf Anhieb sieht, wie z.B. Versicherungen, Fortbildungen für Trainer und Übungsleiter, Verbandsbeiträge und leider auch viel Geld für so unsinnige Dinge wie Gebühren bei fehlerhaften Beitragseinzug, falls ein Mitglied uns seine geänderte Kontoverbindung nicht weitermeldet.

Jürgen Müller

Zum Seitenanfang